dimanche 26 mai 2013

Der Mensch ist einsam, weil er Mauern baut statt Brücken...

...l'Homme est seul puisqu'il construit des murs plutôt que des ponts.


Man sagt, die Liebe öffnet eine Tür 
von einem Herzen zum andern; 
Doch wo es keine Mauer gibt, 
wo soll dann eine Türe sein? 
Rumi, Das Lied der Liebe

9 commentaires:

  1. Ja, liebe Bea, leider ist es so. Ich verstehe mich sebst als Brückenbauer, scheitere aber oft an undurchdringbaren Mauern...

    Danke für diesen wunderbaren, wertvollen Post...

    Liebe Grüsse

    Hans-Peter

    RépondreSupprimer
  2. Schönes Bild und eine interessante Frage.

    Gruß
    Noke

    RépondreSupprimer
  3. Liebe Bea, dankeschön für den sonntäglichen Denkanstoß,.......dein Bild dazu ist wieder einmal großartig!
    Liebe Grüße,
    Christine

    RépondreSupprimer
  4. Dein Foto ist mal wieder wunderschön und die Worte von Rumi rühren mich sehr an...
    Vielen Dank und viele Grüße Synnöve

    RépondreSupprimer
  5. Très juste, il faut quand même avoir un chez soi pour avoir envie de rejoindre l'autre :-)
    Non à la confusion et vive l'échange ! Bon dimanche, Bea !

    RépondreSupprimer
  6. Liebe Bea,
    ein Spruch, der zum Nachdenken anregen sollte und muss.
    Es stimmt, wo keine Türen sind, kann man auch nicht hineinghen. Und
    leider stehen wir allzu oft vor einer undurchdringlichen Wand.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    RépondreSupprimer
  7. Es ist wieder einmal ein faszinierendes Spiel der Gedanken in deinem Beitrag enthalten. Brücken - Mauern - Türen

    über Brücken läuft man,
    durch Türen bewegt man sich hinein,
    aber an Mauern zerschellt man.

    In diesem Sinne wünsche ich dir eine barrierefreie Woche,
    egbert

    RépondreSupprimer
  8. jolie fleur de lin.. délicat!

    RépondreSupprimer
  9. Wow was für ein Foto. Gefällt mir sehr, sehr gut, weil es mal ein anderer Blickwinkel ist.

    Viele Grüße von Tatjana

    RépondreSupprimer