dimanche 19 février 2012


Es ist ein Schnee gefallen,
hat alles Graue zugedeckt,
die Bäume nur gen Himmel nicht;
bald trinkt den Schnee das Sonnenlicht,
dann wird das alles blühen,
was in der harten Krume jetzt,
kaum Wurzeln streckt.
Richard Dehmel


*********************************************************************************



26 commentaires:

  1. Hallo Bea,

    tolle Bilder zeigst du uns! Dein Baby sieht so zufrieden aus und die Katze auch ein tolles Bild.

    LG Alexandra

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ich bin sehr erstaunt, wie der Kater, den es sonst mit Vorliebe auf den Kopf zu drängt, die Kleine respektiert. Er legt sich bei ihr immer der Länge nach ausgestreckt daneben...als ob er sie bewacht :)
      Herzlichen Dank für deinen Besuch und den Kommentar,Alexandra.
      Liebe Grüsse.

      Supprimer
  2. Liebe Bea,

    wunderbare Winterimpressionen begleitet von einem seht schönen Text, dann ein erwärmendes Bild mit Feuer und ein friedliches, schönes Foto zum Schluss. Sehr sehr schön. Danke, danke auch für die schöne Musik!!!!

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Hans-Peter

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Herzlichen Dank für deinen Kommentar, Peter. Es freut mich dass dir die Musik gefällt.
      Liebe Grüsse auch zu Dir in die Schweiz!

      Supprimer
  3. Das wunderschöne Foto mit der Flamme erinnert mich an:
    „Ja! Ich weiß, woher ich stamme!
    Ungesättigt gleich der Flamme
    Glühe und verzehr' ich mich.
    Licht wird alles, was ich fasse,
    Kohle alles, was ich lasse:
    Flamme bin ich sicherlich.“

    Friedrich Nietzsche

    LG

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Danke für das schöne Gedicht, Curt. Ich wusste gar nicht, dass Nietzsche auch solche schrieb. Ich kenne nur seine Texte...
      Liebe Grüsse!

      Supprimer
    2. Merci, und da sind sie auch, die Schneeflocken ;)

      Supprimer
  4. Toll wie das Kâtzchen, zwar schlafend, die Kleine Prinzessin bewacht!!! Bald schon wird sie mit ihren ersten Drehungen beginnen... sie ist ja schon so wacker!!
    Wünsche euch einen gemütlichen SONNtag!
    ♥-lich Brigitte

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Liebe Brigitte,
      sie ist zwar erst drei Monate, aber schon so fix, dass man sie gar nicht allein lassen kann. So leicht seitlich gelegen, dreht sie sich schon auf den Bauch, vor allem wenn es so etwas Interessantes wie den Kater neben ihr hat :)
      Ich danke dir für deinen Besuch und Kommentar!
      Liebe Grüsse zu dir ins Alier...

      Supprimer
  5. die Grösse von den zwei daliegende ist enorm ...
    bei uns hat es mal geschneit, gehagelt und Sonne geschienen..
    doch bei dir ist es so dass Kühle vom Schnee hell erscheint und die Falmme erwärmt die Seele!
    Ich wüsnche dir noch einen schönen Abend mit deiner Familie!
    Lieben Gruss Elke

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Danke dir, Elke!
      Ja noch sind sie in der Länge fast gleich, aber lange wird es nicht dauern ;)
      Ich hoffe, bei dir keht die Sonne und ihre Wärme auch bald wieder ein.
      Liebe Grüsse!

      Supprimer
  6. Wie wahnsinnig groß deine Kleine schon ist *staun* Und sooo süß ♥ Das zweite Bild gefällt mir ganz besonders gut! Schnee ist bei uns schon alles weg *seufz*

    Liebe Sonntagsgrüße nima

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Oh ja, Nima! Es geht wie immer viel zu schnell. Ich habe die vergangenen drei Monate kaum gespürt...
      Ich grüsse dich herzlich zurück!!

      Supprimer
  7. tes photos sont très belles et ta pitchounette
    si la Katze le veut bien, on aurait envie de
    la prendre dans les bras ! trop belle !!
    life is beautiful
    bisous Bea

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Comme t'as raison, Marty...la vie est belle :)
      merci pour ta visite et tes mots!!

      Supprimer
  8. Ich bin hin und her gerissen, zunächst die Kälte der Luft im grauen Foto 1, dann die zu Schnee und Eis gefrorenen Wassertropfen auf der Wiese, dem schließt sich das kontrollierte Feuer mit seiner wohligen Wärme an, um mit dem der Erde eigenen irdischen Glück den Reigen der vier Elemente zu schließen.

    so viel Lebensglück muss man suchen und findet es dennoch nur selten

    Liebe Grüße in die Höh

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ich danke dir für die poetische Besichtigung meiner Fotos, Egbert.
      Allerherzlichste Grüsse nach Dresden!

      Supprimer
    2. Ich dachte zunächst wirklich daran, dass du die vier Fotos tatsächlich als Synonym der vier Elemente ausgewählt hast.

      Beste Grüße

      Supprimer
    3. Nein, hier war die Wahl intuitiv. Du bist sehr aufmerksam!

      Supprimer
  9. ...so leise fällt der schnee...
    ...die sonne glitzet in den kristallen...
    ...das feuer wärmt die seele...
    ...und die beiden verstehen sich auch ohne worte...

    ...bilder, die das herz berühren!

    herzliche grüße zu dir in die berge, - hab eine gute woche!
    karin

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Auch deine Betrachtung der Fotos gefällt mir sehr, Karin.
      Ich finde sie fast wie ein Gedicht...
      Ich danke sehr!
      Liebe Grüsse von Herzen zu dir an den See!
      Und ebenfalls eine gute Zeit!

      Supprimer
  10. Ist das schön bei euch, so gemütlich trotz des Schnees oder gerade deswegen.
    Liebe Grüsse zum Wochenbeginn,
    Brigitte

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Seit ich das erste Foto machte, ist schon wieder etwas Zeit verflossen und der Schnee mittlerweile ebenfalls...
      Aber gemütlich ist es trotzdem :)
      Liebe Grüsse in die Schweiz!

      Supprimer