vendredi 14 septembre 2012

Herbstlich / automnal


Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,
Reseden und Astern sind im Verblühn,


Die Trauben geschnitten, der Hafer gemäht,
Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.


Und doch (ob Herbst auch) die Sonne glüht, -
Weg drum mit der Schwermut aus deinem Gemüt!




Banne die Sorge, genieße, was frommt,
Eh' Stille, Schnee und Winter kommt.

Theodor Fontane (1819-1898)

13 commentaires:

  1. Liebe Bea,

    sehr gut hast du das ausgewählt.

    Alles Liebe

    Elisabeth

    RépondreSupprimer
  2. Nach dem Betrachten deiner Fotos und dem Lesen der dazugehörigen Abschnitte des Fontane Gedichtes finde ich es amusant und es bleibt eine frohe Stimmung übrig. Wie es scheint, haben die Regentropfen nun doch zu euch gefunden und die Erde bekommt frischen Lebenssaft. Die Sonne dagegen verfügt noch über ganz viel Lebenskraft und wenn man der Wetterkarte Glauben schenken darf, könnt ihr euch über kühles Wetter noch nicht beklagen. In dem Sinne: Banne die Sorge, genieße, was frommt.....


    Was du ja eh machst ;-)
    herzliche Grüße aus dem spätsommerlichen Dresden,
    egbert

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Der Artikel ist ein bisschen die Antwort auf deine Frage im letzten Kommentar.
      Und kalt ist es hier nachts durch die Höhe schon (4°C letzte Nacht). Jetzt wo die Sonne wieder da ist wird es wärmer und soll auch noch mal bis zu 30°C ansteigen.
      Aber so ist es hier die meiste Zeit: nachts kalt und feucht und mit dem ersten Sonnenstrahl am Morgen steigen die Temperaturen schlagartig.
      Herzliche Grüsse nach Dresden.

      Supprimer
  3. Was für eine schöne Stimmung! Vielen Dank!!
    Liebe Grüße
    Brinja

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ich danke dir Brinja!
      Schönes Wochenende.

      Supprimer
  4. wundervoll geführter bogen... bilder- und wortgewandt !! sehr, sehr schön.

    liebe grüße in dein wochenende,
    isabella

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Auch dir herzlichen Dank, Isabella.
      Ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

      Supprimer
  5. Wie schön diese Zeit sich an fühlt auch wenn die Tropfen und die kalte Nähte jetzt da sind.. wunderschön das Gedicht mit den Bildern.. irgendwie wehmütig und doch gespannt auf den bunten Herbst der so richtig sich zeigt!
    Lieben Gruss Elke

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ja die herbstliche Stimmung lässt mich auch an Wehmut denken.
      Aber ich werde es nicht, da ich diese Jahreszeit sehr liebe.
      Klare Luft, ein weiter Blick, über und über farbig...perfekt zum Fotografieren :)
      Lieeb Grüsse

      Supprimer
  6. Recht hat er, der Herr Fontane.
    Deine Bilder passen wundervoll zum Gedicht.
    Überhaupt, ich liebe "deinen" Wald
    :-)
    Ein Gruß aus "meinem" Wald
    Sally

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Schön, dass es dir hier gefällt.
      Ich komme auch gerne deine Waldgeschichten lesen.
      Dann liebe Waldgrüsse zurück, über dem Reelen hier senkt sich die Nacht und ich muss Essen für die "wilden Tiere" vorbereiten ;))
      Ich wünsche dir eine ruhige Nacht.

      Supprimer
  7. Wunderschön in Wort und Bild!
    Geniess das herrliche, spätsommerliche Wetter und die ersten Herbstgeschenke, liebe Bea!

    Gruss,
    Brigitte

    RépondreSupprimer