dimanche 22 juillet 2012

Eisige Höhen / Altitudes glaciales...

Pic des Trois Seigneur und/et Pic de la Journalade März/Mars 2010

"Je auswegloser die Lage und je grösser die Anforderung an den [Bergsteiger],
desto süsser fliesst ihm später, nach der Erlösung von all der Anspannung, das Blut in den Adern.
Die überall lauernden Gefahren sind nur dazu da,
um seine Konzentration zu schärfen und stets Herr der Lage zu sein.
Und vielleicht ist das das Grundprinzip aller lebensgefährlichen Sportarten:
Der Einsatz wird bewusst erhöht,um ein Höchstmass an Kraft und Konzentration zu mobilisieren und den Kopf von Nebensächlichkeiten zu befreien. 
Ein Lebenentwurf im kleinen Massstab, aber mit dem Unterschied:
Anders als im Alltag, wo Fehler durch irgendeinen Kompromis im grossen und ganzen wiedergutgemacht werden können, ist jede Bewegung, jede Sekunde von tödlichem Ernst."
A.ALVAREZ
The Savage God:A study of Suicide
 aus 
Jon Krakauers"In eissigen Höhen"


Ich habe es endlich geschafft, Krakauers "In eissigen Höhen" zu lesen. Es stand seit Jahren bei mir im Bücherregal. 
In einer Bergsteiger und Alpinistenfamilie aufgewachsen, bin ich mit Geschichten über die Berge gross geworden. Habe Opa und Vater mit Freunden ins Gebirge ziehen sehen, bin mitgezogen und habe die verschiedensten Meinungen und Gedanken über das Buch im Vorraus gehört.
Jetzt hab ich es aber doch gelesen. 
Meine Gedanken dazu werde ich nicht hier ausbreiten, aber Luisa Francias "Der untere Himmel", welches ich gerade zum dritten Mal lese, spricht mich viel mehr an und trifft ganz gut, was ich selbst dazu denke.


Ich spanne nach einer Wanderung durch die Umgebung lieber auf einer Bergwiese aus, statt unbedingt auf die Gipfel hinauf zu müssen...

7 commentaires:

  1. Hallo Bea, mit deinem Beitrag heute erinnerst du mich an eine Frage, die ich dir gestellt haben wollte. In welcher Höhe lebt ihr? Die Fotos (auch in diesem Beitrag) zeigen eine "ausgewachsene" Bergwelt. Von diesen Eindrücken kommt meine Frage her.


    beste Grüße,
    egbert

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Lieber Egbert, das Dorf (Saurat) befindet sich auf 621m, die Berge ringsum sind mit dem Journalade 1941m dabei, die Trois Seigneurs mit 2199m.Der Pass zwischen unserem und dem Nachbartal befindet sich auf 124m. Die zwei höchsten der näheren Umgebung sind der Mt. Valier mit 2838m und der Montcalme mit 3077m. Ich habe die ersten Jahre auf der Bergkette gegenüber ebendiesen gelebt, auf 1100m Höhe.
      Ich hoffen, das beantwortet deine Frage :)
      Lieb Grüsse und einen schönen Sonntag!

      Supprimer
    2. 1249m hoch ist der Pass :)

      Supprimer
  2. Tolle Fotos hast du mitgebracht von deiner Reise ♥ Wir wollten heute auch ein wenig ins Grüne - leider hat das Wetter nicht mitgespielt :(

    Liebe Sonntagsgrüße nima

    RépondreSupprimer
  3. Jetzt kann ich mir eine erste Vorstellung über die klimatischen Bedingungen machen. Der Pass liegt noch höher als der höchste Berg des Erzgebirges mit seinen 1214m in den Himmel reicht.
    In meiner erzgebirgischen Heimat hatten wir (lt. Volksmund) nur zwei Jahreszeiten, den Sommer und den Winter. Das Frühjahr und der Herbst sind so kurz gewesen, dass sie kaum ins Gewicht fallen. In meiner Kindheit fand am 1. Mai das Ski-Springen fast immer auf Naturschnee statt. Das erzählt viel vom Wetter. Der höchste Punkt der Stadt liegt bei 892 Metern. Man nennt die Stadt auch scherzhaft Johann-Sibirsk.

    Nun gab ich bei http://www.panoramio.com den Ortsnamen ein und fand sogar einige Fotos, eine alte, rote Tanksäule, den Kirchturm mit seinen drei Glocken und der rostigen Wetterfahne, Bauernhäuser, ein Châlet.

    Wie naht doch die weite Welt werden kann. So, nun wünsche ich dir und deinen Lieben einen schönen Sonntagabend und einen tollen Wochenstart.

    PS: Haben die Schulkinder bei euch auch schon Ferien.

    herzlichst, egbert.

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ja, haben sie und zwar schon seit zwei Wochen :)
      Herzliche Grüsse nochmal!

      Supprimer
  4. Liebe Bea ! Ich bin auch keine Gipfelstürmerin ! Obwohl ich in Tirol auch von hohen Bergen umgeben bin , geh ich lieber auf Almen und schau mir die Gipfel von unten an ! Ist für mich einfach viel erholsamer !
    Ganz liebe Grüße Ursula

    RépondreSupprimer